Herbsttagung in Erfurt

Save the date ! Unsere Herbsttagung ist am 11./12. November 2019 in Erfurt. Wir treffen uns im Augustinerkloster und treiben das Thema Nachhaltige Beratung weiter voran. Nur mit einer gezielten Umsteuerung beim Umgang mit Geld und Finanzen werden wir die großen Zukunftsfragen lösen. Wir sind schon lange dran – und bleiben dran. Gäste sind herzlich willkommen. Mehr Infos in Kürze hier. Voranfragen bitte an info@oekofinanz-21.de.

Weiterlesen

6. Marktplatz Nachhaltige Investments

Der Marktplatz Nachhaltige Investments findet in 2019 erstmals im Rahmen der FAIR FRIENDS statt, Deutschlands größter Nachhaltigkeitsmesse unter Schirmherrschaft der Bundesumweltministerin, und erstmals ausgerichtet von der Messe Dortmund. Die Erfinder des Marktplatzes, die Qualitates GmbH aus Darmstadt, übergibt das hochkarätige Event – eine Mischung aus Messe und Kongress – in diesem Jahr an die Messe Dortmund. Die Messe Dortmund entwickelt damit ihre 10jährige Tradition im Bereich Nachhaltigkeit weiter: Der Marktplatz findet nun jährlich am Donnerstag vor der FAIR FRIENDS jeweils Anfang September statt. Er wird mit diesem Schritt zu einem noch wichtigeren Treffpunkt für Financial Professionals, Stiftungen und institutionellen Investoren. […]

Weiterlesen

Zukunft zur Heimat machen

19. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung Die Sustainable Development Goals der UN Agenda 2030 beginnen zu wirken. Doch noch wachsen die Probleme schneller als die Lösungen. Die Erwärmung der Erde setzt neue Maßstäbe. Hunger und Flucht folgen auf Krieg und Unterdrückung. Noch schlagen die Plastikfluten Vermeidung und Recycling aus dem Rennen. Aber zum zynischen Pessimismus ist das kein Grund. Denn unsere Fähigkeit nimmt zu, auch weit gesteckte Ziele zur Nachhaltigkeit erreichen zu können. Nachhaltigkeit ist kein bloßes Elitenthema, sondern immer mehr Teil des Alltags vieler Menschen aller Schichten und Regionen. Lassen Sie uns die Zukunft zur politischen Heimat machen […]

Weiterlesen

Schleichende Vergiftung. Wird die Bayer-Aktie zum „stranded asset“?

Am 26.04.2019 wurde erstmals dem Vorstand eines DAX-Konzerns von den Aktionären die Entlastung verweigert. Unmittelbar hat dies zwar keine Folgen, zumal der Aufsichtsrat sich weiter hinter den Vorstand um Werner Baumann stellt. Warum befassen wir uns mit Bayer? „Nach dem Kauf von Monsanto wird der Dax-Konzern nun selbst zum Ziel. Die US-Klageindustrie rüstet sich für einen gigantischen Feldzug, die Investoren werden unruhig.“ schrieb das managermagazin schon am 25.10.2018[i]. Vor dem Eingang zur Hauptversammlung mussten die Aktionäre durch ein Spalier von Demonstranten, die Bayer für das Artensterben mitverantwortlich machen. Bayer ist ein Weltkonzern ist, der viel bewegt und Einfluss hat. Viele […]

Weiterlesen

Durchbruch in Brüssel: für nachhaltige Finanzen. Es geht voran!

Die Verhandler aus dem Europäischen Parlament, dem Rat und der Europäischen Kommission haben sich am 7. März 2019 auf einen “Verordnungsvorschlag zur Offenlegung von Informationen über nachhaltige Investitionen und Nachhaltigkeitsrisiken” geeinigt. Kurz zuvor sah es noch nicht danach aus. Vor allem aus Deutschland gab es Widerstände dagegen, dass alle Akteure an den Finanzmärkten ihre Kriterien der sozialen, ethischen und ökologischen Nachhaltigkeit und deren Wirkung (Impact) offenlegen sollen, nicht nur diejenigen, die sich bisher schon dazu bekennen. Dies hätte einen Rückschritt bedeutet. Denn die Initiative der Kommission für einen Aktionsplan Sustainable Finance sieht vor, den Gesamtmarkt weiter zu entwickeln. Im Unterschied […]

Weiterlesen

Global denken – lokal handeln. Geldanlage mit Weitsicht.

Interessierte Beraterinnen und Berater, die über den Tag hinaus denken und handeln wollen, laden wir herzlich ein zu unserer Frühjahrstagung. Wir treffen uns im UniversitätsClub Bonn. Mit Gästen von NGOs (u.a. Christoph Bals von Germanwatch, David Schraven vom Recherchenetz correctiv) wollen wir den Blick weiten. Und wir wollen uns weiter qualifizieren zu Fragen der nachhaltigen Finanzberatung. Gibt es inzwischen mehr Bewegung für verantwortliches Denken und Handeln als noch vor 2 oder 3 Jahren? Ist das so oder scheint es nur so? Allen schlechten Nachrichten zum Trotz meinen wir: Time is on our side! Die Gründe für ein nachhaltiges Umsteuern sind […]

Weiterlesen

5. Marktplatz für Nachhaltige Investments

„Wandel durch nachhaltiges Investieren“ – 5. Marktplatz für Nachhaltige Investments Das Motto des diesjährigen Marktplatzes zeigt, worum es geht: Finanzströme müssen nachhaltig umgelenkt werden. Nur so kann die Finanzbranche und können Investoren einen substantiellen Beitrag zur Umsteuerung der Wirtschaft auf Nachhaltigkeit leisten. Auf dem Marktplatz am 06. November 2018 in Ladenburg bei Mannheim zeigen 35 kleine und große Investmenthäuser, wie ihre Investmentideen dazu beitragen. Sie zeigen, welche der 17 UN Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals) sie vorantreiben. Verschiedene Assetklassen werden vorgestellt mit ihren je eigenen Chancen und Risiken. Auf der politischen Bühne der EU sehen wir gerade die Anfänge einer Diskussion, […]

Weiterlesen

ökofinanz-21: 15 Jahre erfolgreicher Netzwerkaufbau

„Wir sind dran. Und wir bleiben dran.“ Mit diesen Worten bilanzierte Gründer Ingo Scheulen die Geschichte des Beraternetzwerks. Über 60 Gäste waren der Einladung gefolgt, um anlässlich des 15-Jährigen Bestehens von ökofinanz-21 sich über das bisher Erreichte zu freuen, Resümee zu ziehen und weitere Ziele zu definieren. Außer freien Berater*innen hatten sich engagierte Expert*innen aus der Finanzwelt am 20. September in der „Neuen Mälzerei“ in Berlin-Friedrichshain getroffen. Deutlich wurde in allen Redebeiträgen und beim Podiumsgespräch, dass die Chancen für eine Finanzwende deutlich gestiegen sind. Es komme nun darauf an, die vielen Akteure und Aktivitäten zu bündeln, damit die Finanzströme wirksam […]

Weiterlesen

Finanzströme umfassend in Richtung Nachhaltigkeit lenken.

Mit einer gemeinsamen Stellungnahme haben sich einige Verbände in der Debatte um eine zukunftsfähige Ausrichtung der Finanzwirtschaft zu Wort gemeldet. Gemeinsam mit der Investorengemeinschaft CRIC (Corporate Responsibility Interface Center), dem Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) begrüßt das Beraternetzwerk ökofinanz-21 die Initiative aus der EU-Kommission, die Finanzwirtschaft verbindlich auf Ziele der nachhaltigen Entwicklung auszurichten. Einige Aspekte sind aus Sicht der vier Verbände noch zu präzisieren. Der angestoßene Prozess für eine systematische Erfassung und Steuerung muss die Ziele der UN-Agenda 2030 (SDGs) und bereits bestehende Aktivitäten und Expertisen aufnehmen und die Zivilgesellschaft einbinden. Die […]

Weiterlesen

Offener Brief für eine nachhaltige Finanzpolitik

Für eine nachhaltige Ausrichtung der Finanzpolitik und der Anlagestrategien melden sich nun zivilgesellschaftliche Akteure mit einem Offenen Brief.  Eine von der EU-Kommission initiierte Expertengruppe (HLEG) legte bereits im März einen Aktionsplan für eine nachhaltige Finanzwelt vor. Dies begrüßen wir ausdrücklich. Allerdings enthielt der bisherige Plan einige Schwächen. Über 50 Verbände und Unternehmen haben sich zusammengetan, um weitere Schritte in einem Offenen Brief zu konkretisieren. Unser Beraternetzwerk ökofinanz-21 hat diesen mit unterzeichnet. Damit wollen wir gemeinsam Einfluss nehmen auf die anstehenden Entscheidungen zum „Active Plan for Sustainable Finance“. Zentrale Forderungen 1. Es wird ein Klassifizierungssytem für nachhaltige und nicht-nachhaltige Anlagemöglichkeiten gefordert. […]

Weiterlesen
1 2 3