Nachhaltigkeitsoffenlegung: Eine Chance für Finanzberater*innen

Finanzberater*innen und Nachhaltigkeit: Die EU will, dass daraus eine Einheit wird. Finanzströme sollen im Sinne der Agenda 2030 dorthin umgelenkt werden, wo sie positiv auf Umwelt und Gesellschaft wirken. Geschäftsmodellen mit wesentlich schädlichen Wirkungen soll der Zugang zu Kapital erschwert werden. Ein wichtiger Baustein hierfür ist die Offenlegungsverordnung (LINK https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32019R2088&from=EN). Diese verpflichtet Finanzberater*innen, sich ab dem 10. März 2021 zum Thema Nachhaltigkeit auf Homepages und in vorvertraglichen Informationen zu positionieren. Eine Chance für Finanzberater*innen Das Beraternetzwerk ökofinanz-21 sieht in der Offenlegungsverordnung eine große Chance. Die Verordnung ist ein guter Aufschlag für jede Finanzberater*in, sich die Frage zu stellen, wie Nachhaltigkeit […]

Weiterlesen

Klimafreundlich tagen

Vermeiden, Reduzieren, Kompensieren. Unter diesem Motto steht seit Jahren das Tagungsmanagement von ökofinanz-21 e.V. „Wir wollen durch die Lage des Tagungsortes viele Teilnehmer zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln motivieren. Bei der Verpflegung der Tagungsteilnehmer achten wir zudem auf das Angebot von vegetarischen und veganen Speisen, möglichst in Bio-Qualität.“ Nicht vermeidbare CO2-Emissionen gleichen wir durch die zertifizierte „Klimafreundlichstellung“ über die greensurance-Stiftung unseres Mitglieds Marcus Reichenberg aus. Über die Kompensation von 5 Tonnen CO2 für unsere Herbsttagung in Erfurt haben wir erneut die Moor-Renaturierung des Trischelfilzes bei Murnau in Oberbayern unterstützt.

Weiterlesen

Neue FNG-Broschüre zum Einstieg in die nachhaltige Kapitalanlage

Neben den Nachhaltigkeitsvorreitern haben es auch die großen Finanzmarktakteure bereits erkannt und so stehen Nachhaltige Geldanlagen aktuell ganz oben auf der Agenda vieler großer Banken, Fondsgesellschaften und Versicherer: Das Angebot nachhaltiger Kapitalanlagemöglichkeiten steigt rasant, denn ESG-Kriterien können herangezogen werden, um das Risiko-Rendite Profil von Investments zu verbessern oder um den eigenen Werten und Zielen der Organisation und Unternehmung gerecht zu werden. Doch vor allem kleinen und mittelgroßen institutionellen Investoren, kirchlichen Anleger, karitativen Einrichtungen, Stiftungen oder auch Privatanlegern fehlt es vielerorts an Zeit, Ressourcen und Fachwissen, um sich die Vorteile Nachhaltiger Geldanlagen in der Kapitalanlage zu eigen zu machen. Diese Broschüre […]

Weiterlesen

ö21-Frühjahrstagung in Bonn: Finanzberatung mit Weitblick

Global denken – lokal handeln. Geldanlage mit Weitblick. Unter diesem Motto trafen sich über 30 Mitglieder von ökofinanz-21 mit Gästen und Referenten zur Frühjahrstagung am 28. und 29. März im Bonner Universitätsclub. Impulse gaben mehrere Referent*innen von GermanWatch, der Stadt Bonn, Fördermitgliedern und einer NGO. Themen der Nachhaltigkeit haben die Finanzbranche inzwischen erreicht (siehe Beitrag „Durchbruch in Büssel“). Ökofinanz-21 sieht sich in diesem Prozess als Frontrunner und kritisches Netzwerk, damit die Finanzströme wirksam und nachhaltig umgelenkt werden. Hier ein Bericht von der Tagung: global Christoph Bals ist als politischer Geschäftsführer der NGO GermanWatch seit vielen Jahren in Sachen Energie- und […]

Weiterlesen

ökofinanz-21 Herbsttagung in Würzburg: Viel Motivation an einem inspirierenden Tagungsort

ökofinanz-21: Wir sind dran So betitelt Ernst Ulrich von Weizäcker seinen Zwischenbericht an den Club of Rome in der deutschen Übersetzung.* Dieser doppelsinnige Slogan traf auch den Grundtenor der Herbsttagung von ökofinanz-21. Im Gästehaus des Klosters Oberzell bei Würzburg trafen sich am 21./22. September Mitglieder und Gäste des Beraternetzwerks. Zunehmend wird in der Öffentlichkeit Verantwortung und Investition in Zusammenhang gesetzt. Dies ist der richtige Moment, um den gemeinsamen langjährigen Einsatz für nachhaltige Finanzberatung für eine Weiterentwicklung zur Qualitätsmarke zu nutzen. Thomas Grimm (stellvertretender Vorsitzender) begrüßte die Teilnehmer*innen . Die darauf folgende Vorstellungsrunde gab einen Ausblick auf die Themen, Erwartungen und Wünsche […]

Weiterlesen

ökofinanz-21 Herbsttagung: 21./22.09.2017 im Haus Klara Kloster Oberzell in Würzburg

Fair Finance: Qualität spricht sich rum. Unter diesem Motto lädt ökofinanz-21  wieder alle Mitglieder und interessierte Berater-Innen recht herzlich zur nächsten Tagung ein. Diese findet dieses Mal im Haus Klara im beschaulichen Kloster Oberzell ganz in der Nähe von Würzburg statt. Als Gastreferenten konnten wir den bekannten Journalisten Harald Schumann gewinnen. Geld. Macht. Politik. ist sein Beitrag überschrieben. Schumann arbeitet für den „Tagesspiegel“ und das europäische Recherchenetzwerk „investigate europe“. Kaum 9 Jahre nach Zusammenbruch von Lehman Brothers und dem Beinahe-Kollaps erleben wir gerade neue Varianten systemischer Risiken durch Betrug, Kartell, Steuervermeidung und Korruption. Werden die Karten nur neu gemischt? Oder […]

Weiterlesen

Marktbericht nachhaltige Geldanlagen: Vorstellung der FNG-Studie am 01.06.2017 in Berlin: Nachhaltige Geldanlagen weiter auf Erfolgskurs

Einmal jährlich präsentiert das Forum Nachhaltige Geldanlage (FNG) Daten zur Entwicklung nachhaltiger Investments in der Region Schweiz, Österreich, Deutschland (DACH). Die aktuelle Studie für das Jahr 2016 wurde am 01. Juni in Berlin vorgestellt. Im Zentrum stand die Entwicklung des Marktes nachhaltiger Geldanlagen, der Zusammenhang von Nachhaltigkeit und Menschenrechten und die Perspektive des von der Bundesregierung eingesetzten Nachhaltigkeitsrates. Weiter geht es hier: Blog zum Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2017 des FNG 08.06.2017 Dr. Marcel Malmendier, Ingo Scheulen, Thomas Grimm

Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch: 25 Jahre urgewald – 25 Jahre beharrlicher Einsatz

Wir gratulieren der Gruppe urgewald zum Jubiläum. Seit 25 Jahren arbeitet diese kleine Nichtregierungsorganisation (NGO) für den Schutz von Natur und Menschenrechten. Vieles haben die Engagierten im Laufe der Zeit aufgedeckt, durch Aktionen und Vernetzungen mit anderen in Gang gebracht. In den letzten Jahren rückte mehr und mehr die Rolle des Finanzkapitals in den Fokus. Ob es um die Co-Finanzierung von Pipelines auf Kosten der Regenwälder und der indigenen Bevölkerung geht, den zerstörerischen Bergbau der Kohleindustrie, oder Kriegsfinanzierungen weltweit – urgewald macht die heimliche und unheimliche Macht der großen Banken und Finanzkonzerne bekannt. Viele der Aktivitäten führen auch zu Erfolgen. […]

Weiterlesen

Weiterbildungsinitiative ESGberater – Fachberater für nachhaltiges Versicherungswesen

Der ESGberater-Klimastrategen ist eine Weiterbildungsinitiative für Versicherungsberater/innen sowie für Führungskräfte und Entscheidungsträger des Erst- und Rückversicherungsmarktes. Absolventen der Weiterbildung kennen die Risiken und Folgen des Klimawandels und wissen, wie durch gezielte Maßnahmen eine Anpassung zur Risikoprävention erfolgen kann. ESGberater – Fachberater für nachhaltiges Versicherungswesen© erweitern ihren Erfahrungsschatz im Risikomanagement und beraten authentisch eine stark wachsende Zielgruppe von nachhaltig orientierten Privat-, wie Firmenkunden. Hochwasser, Hitze und Dürre, Sturm und Hagel – als ESGberater-Klimastrategen sind Sie mit Ihren Mitarbeitern und Ihren Kunden gut beraten und nachhaltig versichert! Jetzt Klimaanpassung (er)leben und ESGberater-Klimastratege werden. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.klimastrategen.de/

Weiterlesen
1 2 3 6