ökofinanz-21: 15 Jahre beharrlich nachhaltig

Jede Geschichte hat einen Anfang – und Vorgeschichten. Auf einer Fachtagung des Instituts für Markt-Umwelt-Gesellschaft e.V. zu Ethik und Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft 2002 in Hannover verabredeten eine Handvoll freier Finanzberater, sich regelmäßig auszutauschen. Um das zu verstetigen, wurde im Juni 2003 der Verein gegründet. Der Name war und ist Programm: ökofinanz-21, Netzwerk für nachhaltige Vermögensberatung. Es folgte eine lange, manchmal zähe Findungsphase mit Versuch und Irrtum. Immer wieder stießen neue dazu, andere verließen den Verein wieder. Sollte es nur ein unverbindlicher Fachstammtisch sein? Oder die Vorstufe zu einem Unternehmen mit strengen Regeln? Darüber wurde produktiv gestritten, mehrmals in extern moderierten Workshops. Seit Beginn trafen sich die […]

Weiterlesen

ökofinanz-21 Herbsttagung in Würzburg: Viel Motivation an einem inspirierenden Tagungsort

ökofinanz-21: Wir sind dran So betitelt Ernst Ulrich von Weizäcker seinen Zwischenbericht an den Club of Rome in der deutschen Übersetzung.* Dieser doppelsinnige Slogan traf auch den Grundtenor der Herbsttagung von ökofinanz-21. Im Gästehaus des Klosters Oberzell bei Würzburg trafen sich am 21./22. September Mitglieder und Gäste des Beraternetzwerks. Zunehmend wird in der Öffentlichkeit Verantwortung und Investition in Zusammenhang gesetzt. Dies ist der richtige Moment, um den gemeinsamen langjährigen Einsatz für nachhaltige Finanzberatung für eine Weiterentwicklung zur Qualitätsmarke zu nutzen. Thomas Grimm (stellvertretender Vorsitzender) begrüßte die Teilnehmer*innen . Die darauf folgende Vorstellungsrunde gab einen Ausblick auf die Themen, Erwartungen und Wünsche […]

Weiterlesen

ökofinanz-21 Herbsttagung: 21./22.09.2017 im Haus Klara Kloster Oberzell in Würzburg

Fair Finance: Qualität spricht sich rum. Unter diesem Motto lädt ökofinanz-21  wieder alle Mitglieder und interessierte Berater-Innen recht herzlich zur nächsten Tagung ein. Diese findet dieses Mal im Haus Klara im beschaulichen Kloster Oberzell ganz in der Nähe von Würzburg statt. Als Gastreferenten konnten wir den bekannten Journalisten Harald Schumann gewinnen. Geld. Macht. Politik. ist sein Beitrag überschrieben. Schumann arbeitet für den „Tagesspiegel“ und das europäische Recherchenetzwerk „investigate europe“. Kaum 9 Jahre nach Zusammenbruch von Lehman Brothers und dem Beinahe-Kollaps erleben wir gerade neue Varianten systemischer Risiken durch Betrug, Kartell, Steuervermeidung und Korruption. Werden die Karten nur neu gemischt? Oder […]

Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch: 25 Jahre urgewald – 25 Jahre beharrlicher Einsatz

Wir gratulieren der Gruppe urgewald zum Jubiläum. Seit 25 Jahren arbeitet diese kleine Nichtregierungsorganisation (NGO) für den Schutz von Natur und Menschenrechten. Vieles haben die Engagierten im Laufe der Zeit aufgedeckt, durch Aktionen und Vernetzungen mit anderen in Gang gebracht. In den letzten Jahren rückte mehr und mehr die Rolle des Finanzkapitals in den Fokus. Ob es um die Co-Finanzierung von Pipelines auf Kosten der Regenwälder und der indigenen Bevölkerung geht, den zerstörerischen Bergbau der Kohleindustrie, oder Kriegsfinanzierungen weltweit – urgewald macht die heimliche und unheimliche Macht der großen Banken und Finanzkonzerne bekannt. Viele der Aktivitäten führen auch zu Erfolgen. […]

Weiterlesen

Frühjahrstagung von ökofinanz-21: Inspirierende Klausur im Kloster

„Das Klima verändern.“ Unter diesem Motto trafen sich Ende März Finanzberater*innen zur Frühjahrstagung des Beraternetzwerks ökofinanz-21 in Fulda. Im Gästehaus des Franziskaner-Klosters auf dem Frauenberg ging es um eine Standortbestimmung in Zeiten des doppelten Klimawandels. Thomas Grimm, stellvertretender Vorsitzender von ö21, konnte diesmal 35 Mitglieder und Freunde des Beraternetzwerks begrüßen. Wie schon vorher sei die Tagung mit der Bahn erreichbar; sie werde ferner klimaneutral gestellt, durch eine Zahlung an das „Zukunftswerk“. Grimm beschrieb die Herausforderungen des doppelten Klimawandels: Zum Einen bedrohe die globale Erwärmung das Leben auf diesem Planeten; andererseits erleben wir eine Zunahme an Hass und Gewalt, was den […]

Weiterlesen

Weiter auf dem Weg zur Marke ö21 – Strategietagung in Hann. Münden

„Wir werden gebraucht. Viel zu tun.“ Unter diesem Motto trafen sich am 29. und 30. September 2016 Mitglieder und Förderer des Beraternetzwerks ökofinanz-21 im Biohotel bei Hannoversch Münden. In einem von Margarete Peters (Düsseldorf) moderierten Workshop wurden Ziele geschärft und Maßnahmen für die nächsten 12 Monate beschlossen. Die Ausrichtung auf nachhaltige Finanzberatung findet mehr und mehr Resonanz. Es wurden auch Schwächen in der Kommunikation und der Qualitätssicherung diskutiert, die künftig in mehreren Teams planmäßig bearbeitet werden.  Auf der abschließenden Mitgliederversammlung wurde der Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt. 1. Vorsitzender ist weiterhin Ingo Scheulen aus Bad Salzuflen. Auch Thomas […]

Weiterlesen

ökofinanz-21 wählt neuen Vorstand

Auf ihrer Jahrestagung am 25.09.2014 in Fulda haben die Mitglieder von ökofinanz-21 e.V. einen neuen Vorstand gewählt. Ingo Scheulen aus Bad Salzuflen wurde für weitere 2 Jahre als Vorsitzender wiedergewählt. Jürgen Döppeler, 2003 Mitbegründer des bundesweiten Netzwerks für nachhaltige Vermögensberatung, stellte sich wegen anderer Engagements nicht mehr zur Wahl. An seiner Stelle wurde Thomas Grimm aus Geretsried zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Drei Beisitzer komplettieren den Vorstand: Manfred Jörger und Christoph Schierholz (beide Berlin) sowie Jost Kerkmann aus Hamburg. Die Mitglieder wollen verstärkt den Erfahrungsaustausch im Beratungsalltag organisieren. Die Herausforderungen durch die Fragilität der Finanzmärkte und die vielfältigen neuen Regulierungen für […]

Weiterlesen

Offener Brief an die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Sehr geehrte Damen und Herren, Genauso wie Bündnis 90/Die Grünen fordert auch unser Beraterverband mehr Transparenz und die Beachtung von ethisch-ökologischen und sozialen (Mindest-)Kriterien bei den öffentlich zum Vertrieb zugelassenen Finanzprodukten. In diesem Zusammenhang tauchte von Ihrer Seite die Forderung nach einem Institut „Finanzmarktwächter“ auf. ( … ) Bündnis 90/Die Grünen war (leider) im Vorfeld der letzten Bundestagswahl die einzige Partei, die umfassend auf den Fragenkatalog des Forums Nachhaltige Geldanlagen geantwortet hat. Daher wenden wir uns an Sie als Fachpolitiker, um Ihnen einige Gedanken aus Sicht freier und nachhaltig orientierter Finanzberater/innen zu übermitteln. Nun haben wir mit der BAFin bereits […]

Weiterlesen

Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft

Wenn es um Nachhaltigkeit geht, denken die meisten Menschen nicht in erster Linie an Geld. Aber mit Geld wird vieles bewegt, zum Guten und zum Schlechten. Ist also der Nachhaltigkeitsgedanke Jobmotor auch in der Finanzwirtschaft? Ein Leitartikel von Ingo Scheulen in „arbeitsmarkt Umweltschutz + Naturwissenschaften“; hrsg. vom Wissenschaftsladen  Bonn e.V., Buschstr. 85, 53113 Bonn. Hier geht’s zum Leitartikel.

Weiterlesen