Klimakonferenz in Madrid: Geht es endlich voran?

Vom 2. bis 13. Dezember 2019 treffen sich 29.000 Delegierte aus über 190 Staaten zur Weltklimakonferenz COP 25 in Madrid. Antonio Guterres eröffnete als UN-Generalsekretär das Treffen mit einem eindringlichen Appell: „Wenn wir nicht schnell unseren Lebensstil ändern, gefährden wir das Leben an sich.“ Über 30 Jahre nach der ersten World Climate Conference unter dem Dach der Vereinten Nationen wissen wir immer mehr und immer besser, wie sich das Erdklima durch menschliche Aktivitäten verändert. Wir kennen die Ursachen und die Verursacher. Wir wissen genug, um zu handeln. Die Globalisierung hat uns im reichen Norden bereichert. Sie hat viele ehemals kolonisierte […]

Weiterlesen

Klimastreik am 29.11.2019: It’s time to act now!

Wir wissen, was zu tun ist. Viel zu viel Zeit ist schon vertan. Um die Erhitzung unseres Planeten zu stoppen, reichen die bisherigen Maßnahmen und Pläne nicht. Deshalb setzen wir am Freitag erneut ein Zeichen auf den Straßen. Im Pariser Klimaabkommen haben sich fast alle Staaten verpflichtet, die Emissionen von Treibhausgasen drastisch zu reduzieren. Wenn wir es nicht schaffen, den weltweiten Temperaturanstieg auf höchsten 2 Grad, besser 1,5 Grad zu begrenzen, laufen wir auf unbeherrschbare Zustände zu. Wir wissen nicht, wann wir welche Kipppunkte im Erdsystem überschreiten. Die mögliche Kaskade unvorhersehbarer Folgen für das Leben auf diesem Planeten ist kein […]

Weiterlesen

20.09.2019: Millionen fordern weltweit wirksames Handeln. Sofort.

Vier Millionen vorwiegend junge Menschen, die am 20. September weltweit für ihre eigene Zukunft auf die Straßen gegangen sind, sind ein Alarmruf. Bei allen schlechten Nachrichten über den Zustand des Planeten ist das ein Zeichen der Hoffnung. Die Gleichzeitigkeit der bundesweit über 400 Demonstrationen für wirksamen Klimaschutz und die Verkündigung eines Klimapäckchens durch eine ermüdete mutlose Kanzlerin führen vor Augen: So wird das nichts. Den Parteien der GroKo geht es offensichtlich mehr darum, den eigenen Laden zusammenzuhalten, als eine Strategie für eine enkeltaugliche Zukunft auf den Weg zu bringen. Es sind große, sehr große Anstrengungen für ein radikales Umsteuern nötig. […]

Weiterlesen

Die Zeichen stehen auf grün! Auch für nachhaltige Finanzen.

It‘s time to act. Now. Immer mehr Menschen wollen kein Weiter-so. Bei alldem geht es auch um den Umgang mit Geld. Unser Motto zum 15-Jährigen Jubiläum von ökofinanz-21 hieß: Wir sind dran. Finanzströme umlenken. Das gilt weiterhin. Unterstützung erfahren wir durch den Aktionsplan der EU-Kommission für eine nachhaltige Finanzwirtschaft. Es geht um Transparenz und die Berichterstattung darüber, wie die einzelnen Finanzprodukte und –dienstleistungen zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen. Im Vordergrund stehen dabei die Auswirkungen auf das Erdklima. Wenn am Ende eine gesetzliche, das heißt einklagbare Verpflichtung steht, das Handeln offen zu legen, dann ist das ein starkes Signal. In der […]

Weiterlesen