Damit können Sie Nachhaltigkeitsfonds checken – Praktische Tools

Weltweit werden Waldbrände, Überflutungen und Dürren häufiger und heftiger. Der jüngste Bericht des Weltklimarats bringt die bisherigen Erkenntnisse auf den Punkt: Es ist allerhöchste Zeit, unser Verhalten zu ändern, damit unsere Kinder und Enkel noch eine bewohnbare Erde haben. Beraterinnen und Berater haben in der Finanzwende eine große Verantwortung. Für die meisten waren non-financial values in der Vergangenheit gar nicht oder nur nachrangig von Bedeutung. Das ändert sich gerade. Für all Beratenden wird es immer wichtiger zu wissen, wie man an die nötigen Informationen kommt, um anlagegerecht und anlegergerecht zu beraten und zu vermitteln.  Im Folgenden haben wir einige Tools […]

Weiterlesen

Ökofinanz-21 Frühsommertagung 2021

1 ½ Tage, bis 55 Teilnehmer*innen, ein Plenum, ein virtuelles Cafe, Arbeitsgruppen, Infos, Austausch und Diskussion mit großem Spirit, viel Engagement und Spaß. Die erste online-Tagung von ökofinanz-21 war eine große Bereicherung – zumal das Thema sehr komplex war. Unter dem Titel Nachhaltigkeit im Mainstream – von Impact bis Greenwashing beleuchteten wir, was aktuell auf dem Markt der nachhaltigen Geldanlage passiert. Dabei spielten die verschiedenen Aspekte und Folgen des Sustainable Finance Prozesses auf EU-Ebene eine große Rolle. Was bedeuten die Entwicklungen ganz praktisch für Beraterinnen und Berater in der Umsetzung regulatorischer Vorgaben, wie gehen die Investmenthäuser mit den Anforderungen um […]

Weiterlesen

Nachhaltigkeitsoffenlegung: Eine Chance für Finanzberater*innen

Finanzberater*innen und Nachhaltigkeit: Die EU will, dass daraus eine Einheit wird. Finanzströme sollen im Sinne der Agenda 2030 dorthin umgelenkt werden, wo sie positiv auf Umwelt und Gesellschaft wirken. Geschäftsmodellen mit wesentlich schädlichen Wirkungen soll der Zugang zu Kapital erschwert werden. Ein wichtiger Baustein hierfür ist die Offenlegungsverordnung (LINK https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32019R2088&from=EN). Diese verpflichtet Finanzberater*innen, sich ab dem 10. März 2021 zum Thema Nachhaltigkeit auf Homepages und in vorvertraglichen Informationen zu positionieren. Eine Chance für Finanzberater*innen Das Beraternetzwerk ökofinanz-21 sieht in der Offenlegungsverordnung eine große Chance. Die Verordnung ist ein guter Aufschlag für jede Finanzberater*in, sich die Frage zu stellen, wie Nachhaltigkeit […]

Weiterlesen

ökofinanz-21 verkündet neue Grundsätze für Finanzberatung

Nachhaltige und gute Finanzberatung braucht einen Kompass. ökofinanz-21 e.V. stellt seine neuen Grundsätze für Finanzberatung als einen solchen Kompass vor. Freie Beratung, hohe persönliche Motivation für das Thema der Nachhaltigkeit, fortwährende Weiterentwicklung von Kriterien und professioneller Austausch mit anderen Finanzberatern und Investmenthäusern sind die Eckpfeiler der neuen Grundsätze. Vorangetrieben durch die Arbeitsgemeinschaft Werte und Kriterien wurden diese Grundsätze seit 2019 erarbeitet. Im Kontext der aktuellen Diskussion um Sustainable Finance ist Finanzberatung bislang noch wenig im Fokus. Die Offenlegung von Nachhaltigkeitsgrundsätzen zum 10.03.2021 (Anforderung nach Offenlegungsverordnung) ist hier ein erster noch zaghafter Anfang. Bei den Grundsätzen von ökofinanz-21 geht es um […]

Weiterlesen

VOM BOHREN DICKER BRETTER: Jubiläumsworkshop in Berlin

Im September 2003 ist ökofinanz-21 e.V.  mit 7 Mitgliedern gestartet. Nach einer Phase der Selbstfindung sind wir inzwischen unserem Ziel näher gekommen, eine Marke zu werden. Beharrlich nachhaltig werben wir für eine werteorientierte Finanzberatung. Dies tun wir auf verschiedenen Ebenen: bei unseren Kundinnen und Kunden, bei Geschäftspartnern, Verbänden und ab und zu auch in den Medien. Allerdings sind unsere Möglichkeiten mit 30 Mitgliedern begrenzt. Mit Ihnen/Euch zusammen wollen wir eine kritische Zwischenbilanz ziehen. Vor allem aber gilt es, sich darüber zu verständigen, was alles noch zu tun ist. Geld ist kein Selbstzweck. Es kommt darauf an, wer was damit macht. […]

Weiterlesen

FNG: Informationen zu nachhaltigen Geldanlagen für Anleger/innen und Berater/innen

Einerseits: Das Interesse an Geldanlagen, die sich an ethischen und ökologischen Werten orientieren, wächst weiterhin. Andererseits stehen viele ratlos davor, wo und wie sie das Passende finden sollen. Was sind eigentlich nachhaltige Geldanlagen? Unter dem Begriff Nachhaltigkeit wird oft sehr Unterschiedliches verstanden. Etwas Licht bringen sollen zwei kleine Broschüren des „Forum nachhaltige Geldanlagen“: „Was sind Nachhaltige Geldanlagen?“ und „Leitfaden für private Anlegerinnen und Anleger: 5 Schritte zur Nachhaltigen Geldanlage“. ökofinanz-21 hat dabei redaktionell mitgewirkt. Mehr Infos hier unter diesem Link. Broschüre zum Download: „Was sind Nachhaltige Geldanlagen?“ Broschüre zum Download: „Leitfaden für private Anlegerinnen und Anleger …“ Gedruckte Exemplare können […]

Weiterlesen

Akademietag: Altersvorsorge oder Altersarmut?

Immer mehr werden immer älter – aber unter welchen Bedingungen? Wie lange wird man im Alter schaffen gehen müssen, so man kann? Wie finanziert man die Zeit nach dem Erwerbsleben? Wie stabil ist die gesetzliche Rente? Welche der zahlreichen Anlageformen lassen noch vernünftige Erträge erwarten? Und sind diese auch verlässlich? Diese und viele weitere beunruhigenden Fragen wollen wir aufgreifen, Fakten und Konzepte zusammentragen und Antworten (ver)suchen: Die Themen dieses Akademietages … Grundsteine – gesetzliche Grundsicherung heute und morgen Womit kann/muss) der/die Versicherte rechnen? Welche Modelle zur Grundsicherung werden diskutiert? Was kann die Umlagefinanzierung leisten? Wie sehen Beamtenversorgung und Selbstständigen-Versicherung (möglicherweise) […]

Weiterlesen

Geldanlagen: ohne Beratung kein Verbraucherschutz!

In den vergangenen Wochen ist immer wieder sowohl von politischer Seite als auch von Seiten der Verbraucherschützer der Ruf nach einem Provisionsverbot für die Vermittlung von Finanzprodukten zu hören. Argumentiert wird von Verbraucherschutzseite damit, dass nur durch ein Provisionsverbot eine unabhängige Beratung gewährleistet werden kann. Denn, so die Meinung der Verbraucher-schützer, der Berater hat nur das Ziel, eine möglichst hohe Provision zu erzielen. Dies mag vielleicht auf einzelne Banken zutreffen, denn sie arbeiten in erster Linie mit den ihnen kapitalmäßig oder vertraglich verbundenen Kapitalanlagegesellschaften zusammen und sind dadurch nicht unabhängig. Davon trennen sollte man aber die freien und unabhängigen Finanzberater, […]

Weiterlesen

Gier frisst Gewissen: Deutsche Bank betreibt wieder Lebensmittel-Spekulationen

Erneut steht die größte deutsche Bank in der Kritik. Dieses Mal geht es nicht um die Teilnahme an LIBOR-Manipulationen oder erst Recht nicht um „Peanuts“, sondern um die (Wieder-)Aufnahme von Lebensmittel-Spekulationen und Schaffung von neuen Produkten in diesem Bereich. Hatte es Anfang des vergangenen Jahres in einer Mitteilung der „Deutschen Bank“ noch geheißen, dass die Auflage neuer börsengehandelter Produkte auf Agrarrohstoffe ausgesetzt würde, so macht der neue Co-Vorstandschef Jürgen Fitschen eine Wende und steigt ins Spekulationsgeschäft mit Agrar-Derivaten wieder ein. Eine Arbeitsgruppe sei nach umfangreicher Prüfung zu dem Ergebnis gekommen, dass es keine stichhaltigen Belege dafür gibt, dass es durch […]

Weiterlesen

ökofinanz-21 gründet Arbeitsgruppe „Stiftungen“

Das Beraternetzwerk baut derzeit Fachkompetenzen zu verschiedenen Themen auf. Die AG Stiftungen ist bereits an der Start gegangen und lädt Interessierte und Engagierte ein zum Workshop am 07.03.2013 in Frankfurt. Die Finanzkrise hat fast alle Stiftungen vor ernste Probleme gestellt, weil die notwendigen Erträge nicht mehr im früheren Umfang erwirtschaftet werden, um den Stiftungszweck finanziell zu sichern. In diesem Zusammenhang wird kritischer nach Ziel und Inhalt der Vermögensanlagen gefragt. Passen die bisherige Anlage des Stiftungsvermögens und der Stiftungszweck eigentlich zusammen? Welche ethischen Kriterien der Nachhaltigkeit müssen stärker beachtet werden? Wie muss „Mission Investing“ aussehen? Der Erfurter Stiftungstag im Juni hat […]

Weiterlesen
1 2 3