Offener Brief an die EU-Kommission: Atomkraft ist nicht nachhaltig!

In einem Offenen Brief setzt sich der Dachverband Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) nachdrücklich dafür ein, dass Atomkraft nicht als „nachhaltig“ eingestuft wird. Ökofinanz-21 hat den Brief zusammen mit vielen anderen unterzeichnet. Wir hatten uns schon im März klar dazu positioniert.

Bekanntlich gibt es Bestrebungen durch Lobbies aus einigen europäischen Staaten und Unternehmen, der Atomenergie einen positiven Beitrag gegen die Klimakrise zuzuschreiben. Derzeit wird diskutiert, wie die Klassifikation nachhaltiger Finanzen verbindlich definiert werden soll.
In den bisherigen Vereinbarungen hatte man sich darauf verständigt, dass wirtschaftliche und finanzielle Aktivitäten keinen bedeutenden Schaden anrichten dürfen. Dieses „Do no significant harm“-Prinzip würde aber ausgehebelt, wenn die Atomkraft mit ihren Hochrisiken und der unverändert ungelösten Frage der Atommüll-Endlagerung als nachhaltig gelten sollte.

Den Offenen Brief finden Sie hier in englischer und deutscher Fassung, zusammen mit der Liste der Unterzeichnenden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.