Kann Atomenergie einen nachhaltigen Beitrag gegen die Klimakrise leisten?

Atomkraft wird wieder als Mittel zur Bekämpfung der Klimakrise ins Gespräch gebracht. Das Beraternetzwerk ökofinanz-21 hält die Risiken dieser Technologie für teurer und weitaus gefährlicher als deren behaupteter Nutzen. Nachhaltige Investoren sollten diesen Weg nicht mitgehen. 10 Jahre nach dem Super-GAU von Fukushima Fast 25 Jahre nach der Katastrophe von Tschernobyl geschah am 11. März 2011 etwas, was viele bis dahin für undenkbar gehalten hatten. Ausgelöst durch ein großes Erdbeben und den dadurch folgenden Tsunami wurden die Atomanlagen im japanischen Fukushima weitgehend zerstört. Sicherungssysteme und die Stromversorgung fielen reihenweise aus. Es kam zu Explosionen und Kernschmelzen in drei Reaktorblöcken. 170.000 […]

Weiterlesen

Herbsttagung 2020 in Erfurt

Der Zukunft zugewandt: Lehren aus der Corona-Krise Neuer Aufbruch für nachhaltige Beratung zu Finanzen und Vorsorge. Alte und neue Fragen und Lösungen. – Eine Arbeitstagung für Mitglieder, Förderer und Gäste. Vorträge und Inputs erwarten wir unter anderem von Prof. Dr. Philipp Schade, Dortmund: Risiko Lebensversicherung? Finanz(in)stabilität und Risiken einer Branche. Roland Räcker, Hannover: Auf dem Weg zur Transformation. Beispiel eines Versicherers mit Nachhaltigkeitsanspruch. Hier können Sie das ganze Programm im pdf-Format herunterladen: Ablaufplan Herbsttagung Erfurt 2020 > Wir beachten selbstverständlich die geboteten Abstands- und Hygieneregeln. Aus diesem Grund werden wir die maximale Teilnehmerzahl auf 40 bis 50 begrenzen. Bitte melden […]

Weiterlesen

ö21-Frühjahrstagung in Bonn: Finanzberatung mit Weitblick

Global denken – lokal handeln. Geldanlage mit Weitblick. Unter diesem Motto trafen sich über 30 Mitglieder von ökofinanz-21 mit Gästen und Referenten zur Frühjahrstagung am 28. und 29. März im Bonner Universitätsclub. Impulse gaben mehrere Referent*innen von GermanWatch, der Stadt Bonn, Fördermitgliedern und einer NGO. Themen der Nachhaltigkeit haben die Finanzbranche inzwischen erreicht (siehe Beitrag „Durchbruch in Büssel“). Ökofinanz-21 sieht sich in diesem Prozess als Frontrunner und kritisches Netzwerk, damit die Finanzströme wirksam und nachhaltig umgelenkt werden. Hier ein Bericht von der Tagung: global Christoph Bals ist als politischer Geschäftsführer der NGO GermanWatch seit vielen Jahren in Sachen Energie- und […]

Weiterlesen