Es geht voran: Beirat für Sustainable Finance am Start

Am 06.06.2019 hat sich der Beirat konstituiert. In der Pressemitteilung der beiden Bundesministerien für Finanzen (BMF) und für Umwelt (BMU) heißt es: „Der Beirat soll die Bundesregierung bei der Ausarbeitung und Umsetzung ihrer Sustainable Finance-Strategie beraten, bestehende Expertise bündeln und den Dialog zwischen den relevanten Akteuren fördern. Unter Sustainable Finance (nachhaltige Finanzen) versteht die Bundesregierung die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten bei Entscheidungen der Finanzmarktakteure. Das Gremium setzt sich zusammen aus Vertretern und Vertreterinnen aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft sowie verschiedener Bundesressorts.“

Den Anstoß gab die Initiative aus der EU-Kommission, alle Finanzmarktakteure zu verpflichten, die Wirkung auf alle Felder der nachhaltigen Entwicklung, besonders hinsichtlich des Klimawandels zu beachten und darüber Bericht zu erstatten. Jochen Flasbarth, Staatssekretär im BMU, sagt dazu: „Ökologische und soziale Aspekte müssen bei Investitionsentscheidungen viel mehr als bisher berücksichtigt werden. Verbindliche Offenlegungsregeln zu den Klima- und Umweltauswirkungen einer Investition etwa sind hierfür ein wichtiger Hebel. Das gute ist, dass Rendite und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen können. Unternehmen, die sich ökologische soziale Auflagen setzen, mindern Investitionsrisiken und werden dadurch auch finanziell erfolgreicher. Nachhaltigkeit ist eine Chance, neue Wege zur Wertschöpfung zu erschließen.“

„Die Einsetzung des Beratungsgremiums ist ein wichtiger Schritt. Er soll und darf keine unverbindliche Alibiveranstaltung sein, sondern muss Wirkung erzielen,“ so Ingo Scheulen vom Beraternetzwerk ökofinanz-21. „Die Voraussetzungen dafür sind gut. Zum einen werden die Aufgaben immer dringlicher, die zu lösen sind. Zum anderen ist das Gremium so zusammengesetzt, dass wichtige Akteure aus der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft dabei sind.“ Fast die Hälfte der 38 Mitglieder des Beirats ist bekannt dafür, dass sie sich schon seit Langem für nachhaltige Finanzen einsetzt. (Die Liste der Mitglieder des Beirats finden Sie hier zum Download.)

Ökofinanz-21 beteiligt sich als Stimme der Berater*innen und Verbraucher*innen an diesem Prozess, der jetzt Fahrt aufgenommen hat. Es geht voran. Gut so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.