15 Jahre ökofinanz-21: Wir sind dran. Finanzströme umlenken.

Das Beraternetzwerk ökofinanz-21 kann im Herbst auf 15 Jahre beharrlich nachhaltiges Wirken zurückblicken. „Aus einem kleinen Kreis von Finanzberatern, die sich zum Erfahrungsaustausch über ‚Öko-Fonds‘ und andere grüne Finanzprodukte trafen, ist inzwischen ein bundesweit aktiver Verband geworden“, bilanziert Ingo Scheulen, der 2003 zusammen mit Jürgen Döppeler den Verein gegründet hat. „Längst geht es nicht mehr nur um eine „saubere Rendite“ und ein gutes Gewissen für Anleger. Geld soll etwas bewirken. Für Natur, Gesellschaft und ja, für die Sicherung der Lebensgrundlagen auf diesem Planeten,“ ergänzt Thomas Grimm, stellvertretender Vorsitzender von ökofinanz-21.

Besonders seit der Finanz- und Bankenkrise 2008 denken immer mehr Menschen darüber nach, wie die Macht des Geldes im Sinne einer nachhaltigen Zukunftsgestaltung wirksam eingesetzt werden kann. Die Finanzwirtschaft ist zwar sehr erfinderisch, wenn es um neue Konstrukte geht, mit denen einige viel Reichtum auf Kosten anderer anhäufen können. Wenn es um soziale und ökologische Verantwortung geht, gehört die Finanzwirtschaft bekanntlich nicht zu den Vorreitern. Aber es kommt einiges in Gang.

Jubiläumstagung am 20.09.2018 in Berlin

Was ist zu tun? Wo sind Ansatzpunkte für eine Finanzwende hin zu einer nachhaltigen Entwicklung? Mit wem kann man sich zusammentun? Diese und andere Fragen sollen auf der Jubiläumstagung von ökofinanz-21 am 20. September in Berlin diskutiert werden.

Nach einem Rückblick und Ausblick von Ingo Scheulen erwarten die Teilnehmer*innen Impulse von Kathrin Seitz (NGO urgewald) und Susanne Bergius (Journalistin, Netzwerk Weitblick).

„Finanzströme umlenken. Was zu tun ist.“ Zu diesem Thema diskutieren unter der Moderation von Dr. Macel Malmendier folgende Fachleute:

  • Günther Bachmann, Generalsekretär des Rats für Nachhaltige Entwicklung
  • Markus Duscha, Fair Finance Institute, Mitglied bei Finance Watch
  • Cansel Kiziltepe, MdB SPD, Finanzausschuss des Bundestags
  • Gerhard Schick, MdB Grüne, Finanzausschuss des Bundestags
  • Georg Schürmann, Triodos Bank N.V. Deutschland, Geschäftsleiter
  • Edda Schröder, Invest-in-Visions GmbH, Geschäftsführerin

Der Abend dient dem offenen Austausch. Bei Speis und Trank (natürlich biologisch und ökologisch verträglich) soll auch gefeiert werden, dass ökofinanz-21 nunmehr 15 Jahre beharrlich nachhaltig dran ist.

Zum Download:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.